Willkommen auf der Seite des MSC Nidda e.V

MSC Fahrer in der Fremde erfolgreich

VUnser Clubfahrer Thomas Flemming konnte nach einigen erfolgreichen Tagen im Trainingslager des @msc_nordhastedt beim Abschlussrennen alle 4 Läufe gewinnen und somit mit einem lupenreinen Maximum zum „Champ of the Camp“ in der Amateurklasse gekürt werden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg, denn darauf lässt sich aufbauen und man kann den Erfolg des Fleißes schon sehen?.

Leider hatte Thomas und seine Frau Christiane auf dem Heimweg nicht so viel Glück und sie mussten die Heimreise mit einem Mietwagen antreten da am Wohnmobil ein Steinschlag den Kühler zerstört hat. Aber zum Glück ist Verlass auf die heimischen Sponsoren und @lvm_rene_schaefer kümmert sich natürlich um alles Weitere. 
Wir halten natürlich wie immer zusammen

   Und weiter gehts auf der Grasbahn

 Unsere Helfer haben ganze Arbeit geleistet

 

In den ganzen Arbeitseinsätzen seit der Neuwahl des gesamten Vorstandes des MSC Nidda haben wir euch schon einige Infos übermittelt. Die Helfer haben in acht Arbeitseinsätzen (davon sieben Samstage und ein Tag unter der Woche) die komplette „alte“ Holzbande demontiert. Es stehen jetzt nur noch die Leitpfosten wo erhalten bleiben sollen sowie die Pfosten der Sicherheitszone. Derzeit wird an einem Konzept gearbeitet um die neue Bande um das Oval „Unter der Stadt“ zum einen nach aktuellen Sicherheitsstandards des Weltverbandes FIM und zum anderen so zu errichten, dass die Bande dem Wetter und vor allem dem Wasser so lange wie möglich entgegen trotzen kann. Über den Winter sollen die Arbeiten bereits beginnen. 

Wir möchten uns für den unermüdlichen Einsatz unserer Helferinnen und Helfer ganz herzlich bedanken. Ohne jeden Einzelnen von euch wäre dies so schnell nicht möglich gewesen. 
Gerne möchten wir uns auch bei Mike Mosler als ehemaligen Vorstand des MSC bedanken, da der Fuhrpark der zu seiner Zeit angeschafft wurde, die Arbeit erst möglich und ungemein erleichtert hat. 

Lasst uns alle weiter an dem großen Ziel arbeiten, dass wir bereits 2020 zum 25 jährigen Jubiläum des MSC Nidda e.V. im DMV ein großes Grasbahnrennen durchführen können.??

In den nächsten Tagen erhaltet ihr weitere Infos zu unseren geplanten Aktivitäten und vor allem auch zum 1. Stammtisch.

 Die marode Holzbande wird entfernt.

  Rene Schäfer will Grasbahn wiederbeleben

                                                                                                                                    

Manuel Wüst - 21.09.2019 10:42
 
Jahrelang wurden auf der Grasbahn im hessischen Nidda internationale Rennen gefahren, seit knapp einem Jahrzehnt nicht mehr. Das soll sich ändern, sagt der neue Clubvorstand René Schäfer.
An meiner Heimbahn hängt mein Herz», so René Schäfer, der kürzlich zum neuen Vorsitzenden des MSC Nidda gewählt wurde. «Es soll nicht noch eine Bahn geschlossen werden und von der Bahnsport-Landkarte verschwinden.»  Seit knapp einem Jahrzehnt wurde in Nidda kein Grasbahnrennen mehr gefahren, das Gelände wurde nur noch für Quad- und Mofa-Veranstaltungen genützt. Dementsprechend ist einiges zu tun. «Wir müssen alles neu aufbauen, abgesehen von den Innenpfosten der Bande. Wir haben das Gelände weitgehend gemäht und derzeit mächtig viel zu tun», so Schäfer über die ersten Maßnahmen. «Die Bande muss komplett neu gemacht werden, wir wollen eine aus Gummimaterial aufbauen, da wir immer mit Feuchtigkeit und Nässe auf dem Gelände zu kämpfen haben. Zudem müsse alle Verträge des Vereins geprüft und alles in geordnete Bahnen gelenkt werden. Das Ziel von Schäfer ist, einen Renntermin im kommenden Jahr zu finden. «Es soll wieder ein Rennen in Nidda geben», erklärte der Inhaber einer Versicherungsagentur .Geplant ist ein Termin nach den Sommerferien im August oder September, um genügend Zeit für die Instandsetzungsarbeiten zu haben. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mich nicht mit halben Sachen zufriedengebe.»  Schäfer denkt bei seiner Heimstrecke nicht kurzfristig, er will Nidda wieder zu einem festen Standort auf der deutschen Bahnsport-Landkarte entwickeln: «Wir wollen kommendes Jahr mit einem guten Rennen einen ersten Schritt machen. Es gibt auch langfristige Pläne für die Entwicklung am Gelände – über eine Grasbahn hinaus.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Nidda e.v im DMV